Norddeutscher Bund 1866

Aus Oteripedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Deutsches Reich.gif

Vorläufer zum

NORDDEUTSCHEN BUND

vorläufige Hauptstadt: Berlin

Chronik des Jahres 1866

Chronik vom 24. August bis zum 31. Dezember 1866


'

Die Gründung eines Norddeutschen Bundes als ein militärisches Schutz- und Trutzbündnis wird geplant


Hauptseite 690px
Die wichtigsten Persönlichkeiten des Halbjahres
Jahres-Chroniken
Länderchroniken
Ereignisse
frühere Chroniken Deutschlands
Chronik des Deutschen Bundes des Jahres ... 1856 - 1857 - 1858 - 1859 - 1860 - 1861 - 1862 - 1863 - 1864 - 1865 - 1866
03.09.1866
50px
Königreich Preußen

Unter dem Eindruck des preußischen Sieges im Deutschen Krieg sichert die bislang oppositionelle liberale Mehrheit des Abgeordnetenhauses dem preußischen Ministerpräsidenten Graf Otto von Bismarck Indemnität (Straffreiheit) für den Verfassungsbruch von 1862 zu. Mit der Indemnitätsvorlage billigt das preußische Abgeordnetenhaus nachträglich die Staatsausgaben zur Heeresreform seit 1862.

Deutsches Reich.gif 50px Hessen-Darmstadt.gif
Königreich Preußen / Großherzogtum Hessen-Darmstadt

Der Großherzog von Hessen und der König von Preußen schließen einen Friedensvertrag; anschließend erklärt der Großherzog für seine Provinz Oberhessen, dem nördlichen Teil des Großherzogtums, den Beitritt zum Norddeutschen Bund und tritt diese Gebiete an Preußen ab. Zu diesem Gebiet gehören auch die Städte Mainz, Worms und Homburg. Außerdem verpflichtet sich Hessen-Darmstadt zur Zahlung von 3 Millionen Gulden Kriegsentschädigung an Preußen.

26.09.1866
Deutsches Reich.gif Deutschland.gif
Norddeutscher Bund / Fürstentum Reuss Ältere Linie

Das Fürstentum Reuss Ältere Linie erklärt den Beitritt zu einem künftigen Norddeutschen Bund. Das Fürstentum ist ehemaliger Kriegsgegner Preußens.

20.09.1866
50px Hannover 1837-1866.gif Hessen-Darmstadt.gif Frankfurt 1833-1866.jpg
Königreich Preußen / Königreich Hannover / Freie Stadt Frankfurt

Entsprechend dem Frieden von Prag annektiert das Königreich Preußen Hannover, Kurhessen, Nassau und die Freie Stadt Frankfurt am Main. Grundlage hierfür ist ein im preußischen Abgeordnetenhaus verabschiedetes Gesetz. Die Annexion der Gebiete entspricht dem gültigen Völkerrecht, wonach eine Nation Gebiete von Ländern annektieren darf, von denen sie angegriffen wurde.

08.10.1866
Deutsches Reich.gif Sachsen-Meiningen 1818-1918.jpg
Norddeutscher Bund / Herzogtum Sachsen-Meiningen

Das Herzogtum Sachsen-Meiningen erklärt den Beitritt zu einem künftigen Norddeutschen Bund.

21.10.1866
50px Sachsen 1815-1918.gif
Norddeutscher Bund / Königreich Sachsen

Das Königreich Sachsen schließt mit dem Königreich Preußen einen Friedensvertrag ab und erklärt den Beitritt zum Norddeutschen Bund. Der Norddeutsche Bund umfasst nunmehr 22 Staaten und ein Gebiet von 415.150 km² mit fast 30 Millionen Menschen.

17.11.1866
Deutsches Reich.gif
Königreich Preußen

Der rechte Flügel der Fortschrittspartei, der die Politik des Kanzlers Graf Otto von Bismarck unterstützt und die Indemnitätsvorlage billigte, spaltet sich ab und bildet die "Nationalliberale Fraktion" im Preußischen Abgeordnetenhaus.

15.12.1866
Deutsches Reich.gif
Norddeutscher Bund

Die Vertreter der im künftigen Norddeutschen Bund zusammengeschlossenen Staaten treten zusammen, um die Verfassung des Bundes zu beraten.

24.12.1866
Deutsches Reich.gif
Königreich Preußen / Herzogtum Schleswig / Herzogtum Holstein

Die Herzogtümer Schleswig und Holstein werden formell mit dem preußischen Staatsgebiet vereinigt.

Chronik des Norddeutschen Bundes des Jahres ... 1867 - 1868 - 1869 - 1870
Chronik des Deutschen Bundes ... vom 15.11. bis zum 10.12.1870
Chronik des Deutschen Reiches ... zwischen 10.12.1870 und 17.01.1871
Chronik des Deutschen Kaiserreiches des Jahres ... 1871 - 1872 - 1873 - 1874 - 1875 - 1876
spätere Chroniken Deutschlands
Weblinks
Proximity
Hauptseite
Jahreschroniken
Länderchroniken