Chronik 752 BC

Aus Oteripedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Pixabay-Globus.jpg

DIE EREIGNISSE IM JAHRE 752 BC

Jahr II ab urbe condita

Beginn der 7. Olympiade

Das Jahr 3008 nach dem jüdischen Kalender



Der Attentäter auf dem israelischen Thron wird durch einen Attentäter getötet, der wiederum den Thron übernimmt

Griechische Kolonisten gründen die erste Kolonie auf dem Festland der Apenninenhalbinsel


Hauptseite Map Königreich Rom.jpg
Das Königreich Rom (gelb unterlegt) (Quelle: wikipedia.fr)
Die wichtigsten Persönlichkeiten des Jahres
Jahres-Chroniken
Länderchroniken
Die wichtigsten Herrscher und Regierenden des Jahres
Nation Name Regierungszeit
Davidstern.png
Königreich Juda
(930 - 586 BC)
König Asarja (Usiah)
792 - 740 BC
Pyramiden von Gizeh.jpg
Königreich Ägypten
(5600 - 525 BC)
Pharao Ini
(Oberägypten)
Pharao Petubastis II.
(Unterägypten)
754 - 749 BC

767 - 732 BC
Assyrien.png
Neuassyrisches Reich
(911 - 610 BC)
König Aššur-nirari V.
754 - 745 BC
Romulus und Remus.jpg
Königreich Rom
(753 - 510 BC)
König Romulus
753 - 717 BC
Menora.png
Königreich Israel
(930 - 605 BC)
König Menahem
752 - 742 BC
Ereignis
Hier geht es zu früheren Ereignissen
762 BC / 761 BC / 760 BC / 759 BC / 758 BC / 757 BC / 756 BC / 755 BC / 754 BC / 753 BC
Fortlaufende Ereignisse
Anfang 752 BC
Menora.png
Königreich Israel

König Schallum regiert nur einen Monat in Israel. Er wird von Menahem erschlagen, der fortan mit äußerster Brutalität herrscht. So tötet er die Bevölkerung der Stadt Tifsach, weil sie sich ihm nicht freiwillig unterwerfen will. Die Bibel berichtet im 2. Buch der Könige im 15. Kapitel (mit Versangaben):

13 So ist es auch geschehen. Schallum, der Sohn des Jabesch, wurde König im 39. Jahr Usijas, des Königs von Juda; und er regierte einen vollen Monat in Samaria.
14 Da zog Menahem, der Sohn Gadis, von Tirza herauf und kam nach Samaria; und er erschlug Schallum, den Sohn des Jabesch, in Samaria und tötete ihn. Und er wurde an seiner Stelle König.
15 Und die übrige Geschichte Schallums und seine Verschwörung, die er gemacht hat, siehe, das ist geschrieben im Buch der Geschichte der Könige von Israel.
16 Damals schlug Menahem [die Stadt] Tifsach und alles, was darin war, und ihr Gebiet, von Tirza aus. Weil man ihm [die Tore] nicht geöffnet hatte, schlug er [die Stadt]; alle ihre Schwangeren schlitzte er auf.

752 BC
EREIGNISSE DES JAHRES OHNE GENAUE DATUMSANGABE
Menora.png
Königreich Israel

Möglicherweise in Gilead im Ostjordanland beginnt der Kommandant der israelitischen Armee Pekach ben Remalja eine Gegenregierung gegen den neuen König und übernimmt die Herrschaft in einem Teil Israels. Die Bibel berichtet hierüber im Buch 2. Könige, Kapitel 15,27:

Im 52. Jahr Asarjas, des Königs von Juda, wurde Pekach, der Sohn Remaljas, König über Israel in Samaria [und regierte] zwanzig Jahre.

Da es in dieser Zeit in jedem Land einen anderen Kalender und keine Übereinkunft über gemeinsame Einteilungen des Jahres gibt, wird in der Bibel immer wieder zur Abgleichung der Zeiträume berichtet, bei welchem Ereignis in einem anderen Land der König wie viele Jahre auf dem Thron verbracht hat, was späteren Geschichtsforschern die Bestimmung der Jahre sehr erleichtern wird.

Akropolis.png
Hellas / Königreich Elea

In Olympia im Nordwesten der Peloponnes finden die 7. Olympischen Spiele statt. Wie schon in den vorigen Olympischen Spielen findet lediglich eine Disziplin, der Stadionlauf, statt. Daikles von Messenien gewinnt den Lauf über eine Distanz von 192 Metern und wird der erste Olympinik, der als Zeichen seines Sieges mit einem Olivenzweig gekrönt wird. Dies geschieht auf Geheiß des Delphischen Orakels, nachdem der eleische könig Iphitos dieses angefragt hatte, ob der Sieger bekränzt werden sollte und die Antwort lautete, dass der Sieger nicht mit einem Apfel, sondern mit dem Zweig der wilden Olive ausgezeichnet werden sollte.

Akropolis.png
Republik Athen

Einführung zehnjähriger Amtszeiten der Archonten in Athen. Die Nachkommen des Kodros, die Medontiden, bekommen ein Vorrecht zur Besetzung dieses Amtes. Der erste zehnjährige Archon wird Charops.

Pantheon.png
Magna Graecia

Griechische Kolonisten aus Chalkis und Eretria gründen Kyme (lat. Cumae), die erste griechische Kolonie auf dem italienischen Festland. Der Name leitet sich vermutlich von der griechischen Stadt in Euboia ab, eventuell aber auch vom griechischen Wort Kyma, was dem Begriff „Welle“ entspricht in Anspielung auf die wellenförmige Silhouette der Halbinsel, auf der der Ort liegt.

Hier geht es zu späteren Ereignissen
751 BC / 750 BC / 749 BC / 748 BC / 747 BC / 746 BC / 745 BC / 744 BC / 743 BC / 742 BC
Weblinks