Chronik 1870

Aus Oteripedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Pixabay-Globus.jpg

DIE EREIGNISSE IM JANUAR 1870

... und im Jahr 1870 (ohne genaue Datumsangabe)



Frankreich wird eine konstitutionelle Monarchie

Virginia wird wieder Mitglied der Vereinigten Staaten von Amerika

Die S/S CITY OF BOSTON verschwindet spurlos mit 191 Menschen an Bord im Nordatlantik



Home Rotes Rathaus Berlin 1870.jpg
Erste Sitzung der Berliner Stadtverordnetenversammlung im Roten Rathaus
Die wichtigsten Persönlichkeiten des Monats
(nach Geburtsjahr geordnet)
Jahres-Chroniken
Länderchroniken
Die wichtigsten Herrscher und Regierenden des Monats
Nation Name Regierungszeit
Großbritannien.png
Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland
Königin Victoria
Premierminister William Ewart Gladstone
20.06.1837-22.01.1901
03.12.1868-20.02.1874
Vatikan 1825-1870.png
Kirchenstaat
Papst Pius IX.
Kardinalstaatssekretär Iacobus Cardinale Antonelli
16.06.1846-07.02.1878
12.04.1850-06.11.1876
(secundum mandatum)
Österreich-Ungarn.png
Österreich-Ungarische Monarchie
Kaiser Franz Joseph I.
Präsident des Ministerrates Eduard Graf Taaffe
Präsident des Ministerrates Ignaz Edler von Plener
02.12.1848-21.11.1916
24.09.1868-15.01.1870
15.01.1870-01.02.1870
Frankreich.png
Französisches Kaiserreich
Kaiser Napoléon III.
Siegelbewahrer und Minister für Justiz und Religion Jean Baptiste Duvergier
Siegelbewahrer und Minister für Justiz und Religion Émile Ollivier
01.12.1852-04.09.1870
17.07.1869-02.01.1870
02.01.1870-09.08.1870
Russland 1858-1883.png
Russisches Kaiserreich
Zar Alexander II. "Osvoboditeli" ("der Befreier")
Vorsitzender des Ministerrates Pawel Pawlowitsch Gagarin
02.03.1855-13.03.1881
02.03.1864-04.03.1872
Deutsches Reich.png
Norddeutscher Bund
Präsident König Wilhelm I. von Preußen
Ministerpräsident Otto Graf von Bismarck
02.01.1861-09.03.1888
23.09.1862-01.01.1873
USA 1867-1877.png
Vereinigte Staaten von Amerika
Präsident Ulysses Simpson Grant
Vizepräsident Schuyler Colfax
04.03.1869-04.03.1877
04.03.1869-04.03.1873
Die größten Städte der Erde um das Jahr 1870
Rang Name Nation/Region Einwohner
1
Großbritannien.png London
Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland
3.841.000
2
Frankreich.png Paris
Französisches Kaiserreich
2.300.000
3
USA 1867-1877.png New York
Vereinigte Staaten von Amerika
1.469.000
4
Österreich-Ungarn.png Wien
Österreich-Ungarische Monarchie
901.000
5
China 1862-1872.png Peking (heute Beijing)
Kaiserreich China
875.000
6
Russland 1858-1883.png St. Petersburg
Russisches Kaiserreich
843.000
7
Preußen 1863-1922.png Berlin
Norddeutscher Bund / Königreich Preußen
826.000
8
Türkei.png Kostantiniyye (heute Istanbul)
Osmanisches Reich
800.000
9
Großbritannien.png Bombay (heute Mumbai)
Britisch-Indien
645.000
10
Russland 1858-1883.png Moskau
Russisches Kaiserreich
602.000
11
Japan 1868-1889.png Edo (heute Tokio)
Kaiserreich Großjapan
596.000
Ereignis
Hier geht es zu den Ereignissen der Jahre...
Chronik 1860 / Chronik 1861 / Chronik 1862 / Chronik 1863 / Chronik 1864 / Chronik 1865 / Chronik 1866 / Chronik 1867 / Chronik 1868
Hier geht es zu den Ereignissen der Monate im letzten Jahr
Chronik Januar 1869 / Februar 1869 / März 1869 / April 1869 / Mai 1869 / Juni 1869 / Juli 1869 / August 1869 / September 1869 / Oktober 1869 / November 1869 / Dezember 1869
Hier geht es zu den Ereignissen der Monate dieses Jahres
Chronik Januar 1870 / Februar 1870 / März 1870 / April 1870 / Mai 1870 / Juni 1870 / Juli 1870 / August 1870 / September 1870 / Oktober 1870 / November 1870 / Dezember 1870
Fortlaufende Ereignisse
  • Tripel-Allianz-Krieg zwischen Paraguay und der Koalition aus Uruguay, Argentinien und Brasilien (seit 13. Dezember 1864)
01.01.1870
Deutsches Reich.png Preußen 1863-1922.png Hamburg 1835-1897.png Bremen 1692-1891.png
Norddeutscher Bund / Königreich Preußen / Freie und Hansestadt Hamburg / Freie Hansestadt Bremen

Die Eisenbahnstrecke Wanne - Münster wird eröffnet; sie ist Teil eines durch eine französische Initiative entstandenen Projektes zum Bau einer direkten Bahnverbindung von Paris nach Hamburg mit Möglichkeit einer Fortsetzung bis nach Skandinavien. Gleichzeitig ist es Bedingung des preußischen Staates, diese Strecke aus strategischen Gründen nördlich am Ruhrgebiet vorbei zu führen. Konkretisieren ließen sich die Pläne erst, als nach der Annexion des Königreichs Hannover durch Preußen 1866 die Strecke zwischen Venlo und Hamburg in ganzer Länge auf preußischem Gebiet geführt werden kann. Den Auftrag zum Bau und Betrieb der Hamburg-Venloer Bahn erhielt die Köln-Mindener Eisenbahn-Gesellschaft. Sie begann den Bau des östlichen Streckenteils im Bahnhof Wanne an ihrer Stammstrecke (Köln–)Deutz–Minden, der dann im Bahnhof Haltern auf die projektierte Trasse stieß, und baut nun von dort aus zunächst nordwärts weiter. Mit dem Streckenbau westlich von Haltern lässt man sich Zeit, weil der Bau der Eisenbahnbrücke in Wesel erhebliche Zeit in Anspruch nehmen wird. Mit dem Bau der Elbbrücken bei Hamburg wird in Kürze begonnen werden.

Deutsches Reich.png Preußen 1863-1922.png
Die ehemalige Schloßkirche zu Cottbus ist seit jüngerer Zeit eine Synagoge
Norddeutscher Bund / Königreich Preußen

Die Cottbusser Schloßkirche, die 1714 erbaut und 1757 zu einer gemeinsamen Kirche für Hugenotten und deutsch-reformierte Gläubige wurde, wird vollkommen renoviert; bei dieser Gelegenheit soll der Westflügel erneuert und ein prägender Kirchturm errichtet werden.

Deutsches Reich.png Preußen 1863-1922.png
Johann Jacob Baeyer
Wilhelm Foerster
Norddeutscher Bund / Königreich Preußen

In Berlin wird das Geodätische Institut gegründet. Eine Denkschrift hierzu wurde von Johann Jacob Baeyer und Wilhelm Foerster am 16. März 1867 verfasst und beim Preußischen Kultusministerium eingereicht. Mit der Gründung des Institutes wird Baeyer, der als Begründer der mitteleuropäischen Gradmessung gilt, zum Präsidenten berufen; es ist geplant, dass unter seiner Leitung jährlich ein „Generalbericht der europäischen Gradmessung“ veröffentlicht werden soll. J.J.Baeyer ist seit 1865 Ehrenmitglied der Preußischen Akademie der Wissenschaften und seit 1868 Ehrenmitglied der Bayerischen Akademie der Wissenschaften. Er trägt außerdem die Ehrendoktorwürde der Universität wien und ist Mitglied der italienischen und russischen wissenschaftlichen Akademien.

Das Schulgeld an den Berliner Gemeindeschulen wird aufgehoben.

Schweiz.png
Der neue Präsident Jakob Dubs
Schweizerische Eidgenossenschaft

Der neue Bundesrat nimmt seine Arbeit auf. Der 48 Jahre alte ehemalige Kantonsrat, Regierungsrat, Nationalrat und Ständerat Jakob Dubs übernimmt zum dritten Mal nach 1864 und 1868 die Präsidentschaft. Präsident Dubs ist seit 1866 auch Präsident des "Hülfsvereins für schweizerische Wehrmänner und deren Familien", einem Vorläuferverband des Roten Kreuzes. Die Mitglieder des Bundesrates sind:

Präsident: Jakob Dubs, Freisinnig-Demokratische Partei (FDP)
Vizepräsident: Karl Emmanuel Schenk, Freisinnig-Demokratische Partei (FDP)
Bundesrat: Friedrich Emil Welti, Freisinnig-Demokratische Partei (FDP)
Bundesrat: (Melchior) Josef Martin Knüsel, Freisinnig-Demokratische Partei (FDP)
Bundesrat: Jean-Jacques Challet-Venel, Freisinnig-Demokratische Partei (FDP)
Bundesrat: Wilhelm Matthias Naeff, Freisinnig-Demokratische Partei (FDP)

Großbritannien.png
Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland

In Darlington in der Grafschaft Durham erscheint zum ersten Mal die unabhängige regionale Morgenzeitung "The Northern Echo". Die Zeitung berichtet sowohl nationale als auch internationale Nachrichten. Das Nördliche Echo wird von John Hyslop Bell mit der Unterstützung der Pease-Familie begonnen, um der Rechtslastigkeit der rivalisierenden Zeitungen, der "Darlington & Stockton Times" und dem "Darlington Mercury" weitgehend entgegenzuwirken. Erster Herausgeber ist John Copleston.

Anfang 1870
Iran 1848-1896.png Deutsches Reich.png Russland 1858-1883.png
Kaiserreich Persien / Norddeutscher Bund / Russisches Kaiserreich

Die Gebrüder Siemens richten im Rahmen der Arbeit der Indo-Europäischen Telegrafen-Gesellschaft eine Telegrafenverbindung zwischen Odessa und Teheran über Tiflis und Täbris ein. Die Entwicklung der Kommunikationsmittel sollen dem Schah von Persien ermöglichen, sein Reich effektiver zu regieren; allerdings strebt der Schah danach, Persien zu „europäisieren“. Die sofortige Inbetriebnahme verhindern Leitungsunterbrechungen durch den harten Winter und die mangelhafte Schulung des Personals mit dem neuen Apparatesystem.

02.01.1870
Frankreich.png
Kaiser Napoléon III.
Ministerpräsident Émile Ollivier
Französisches Kaiserreich

Frankreich wird konstitutionelle Monarchie. Die diktatorischen Vollmachten von Kaiser Napoléon III. werden zurück genommen. Vom Kaiser beauftragt, bildet der 45 Jahre alte Oppositionspolitiker Émile Ollivier aus Marseille ein liberales Reformkabinett, das den Interessen der protektionistischen Geschäftswelt und der Konservativen stärker Rechnung trägt. Das Kabinett geht in die Geschichte ein als das "Ministerium des 2. Januar". Ollivier übernimmt zusätzlich das Amt des Justizministers. Ollivier unterhält neben seinen politischen Ämtern viele Verbindungen in die Welt der Literatur und der Kunst und ist Verfechter Richard Wagners, der bislang in Frankreich keine hohe Anerkennung genießt. Ollivier ist seit 1862 verwitwet; er war mit Blandine Liszt, der ältesten Tochter des österreichisch-ungarischen Komponisten Franz Liszt und seiner Geliebten Marie d'Agoult verheiratet. Das zweite Kabinett des Zweiten Kaiserreiches unter Kaiser Napoléon III. besteht aus folgenden Mitgliedern:

Premierminister und Justizminister: Émile Ollivier, Bonapartist
Außenminister: Napoléon Daru
Bildungsminister: Émile Alexis Segris
Finanzminister: Louis-Joseph Buffet
Innenminister: Jean-Pierre Napoléon Eugène Chevandier de Valdrôme
Kriegsminister: Edmond Lebøuf

03.01.1870
USA 1867-1877.png
Vereinigte Staaten von Amerika / New York

Der Bau einer der ersten Hängebrücken in den Vereinigten Staaten von Amerika, die "New York and Brooklyn Bridge" (heute Brooklyn Bridge), wird begonnen. Die Brücke soll in 13 Jahren den East River überspannen und die Stadtteile Manhattan und Brooklyn miteinander verbinden. Die Brücke soll nach ihrer Fertigstellung die längste Hängebrücke der Welt werden und alle ihre Vorgänger um mehr als 50 Prozent übertreffen. Die Idee einer Brücke zwischen Manhattan und Brooklyn wird schon seit Beginn der Jahrhundertwende diskutiert, scheiterte aber bisher immer am East River, der kein Fluss, sondern ein Meeresarm mit starken gezeitenabhängigen Strömungen und dichtem Schiffsverkehr ist. Eine Brücke ohne störende Pfeiler, die den Meeresarm weit über den Schiffsmasten in einer großen Spanne überquert, wäre die ideale Lösung, schien aber bisher jenseits aller technischen Möglichkeiten zu sein. Der deutsch-amerikanische Ingenieur John August Roebling, der aus Mühlhausen in Thüringen stammte, hat bereits mehrere Hängebrücken konstruiert und 1855 die Niagara Falls Suspension Bridge mit einer Spannweite von 260 m fertiggestellt. Er ist auch der Inhaber einer Seilerei, die Drahtseile aus hochfesten Stahldrähten herstellen kann. Er projektierte eine Hängebrücke, für die er auch schon Pläne mit zahlreichen Einzelheiten ausgearbeitet hatte, samt den beiden großen Granittürmen mit den vier Tragkabeln. Die Stadtverwaltungen von New York und Brooklyn reagierten zurückhaltend. Roebling konnte aber einen Geschäftsmann und Zeitungsverleger für die Idee begeistern, dem es nach längeren Bemühungen gelang, ein Gesetz des Staates New York zu erwirken, wonach eine private Gesellschaft eine Brücke über den East River bauen dürfe. 1867 wurde die New York Bridge Company gegründet. 1869 wurden Roeblings Pläne genehmigt und er selbst zum Chief Engineer für den Brückenbau ernannt. Bei der Besichtigung des für einen der Türme vorgesehenen Platzes wurde Roebling jedoch Opfer eines Unfalls, bei dem sein Fuß von einer Fähre eingequetscht wurde. Er starb nur drei Wochen später infolge einer Blutverpngtung. Sein Sohn Washington übernahm daraufhin die Leitung des Projektes. Die eigentlichen Bauarbeiten an der Brooklyn Bridge beginnen mit den Vorbereitungen für die Fundamente der Türme und der Anker. Die bis zu 23 Meter tiefen Baugruben werden mit Hilfe von Senkkästen ausgehoben, ein in den USA erstmals eingesetztes Verfahren, das noch nicht voll beherrscht wird und dessen medizinische Probleme überhaupt noch nicht verstanden werden, da die Dekompressionskrankheit oder Caissonkrankheit noch nicht erforscht ist.

04.01.1870
Argentinien 1818-2010.png
Präsident Bartolomé Mitre
Das Logo von "La Nación"
Argentinische Republik

Der 49 Jahre alte, frühere argentinische Präsident Bartolomé Mitre gründet zusammen mit mehreren anderen Personen in Buenos Aires die Tageszeitung "La Nación". Mitre war von 1862 bis 1868 der erste Präsident der Argentinischen Republik.

05.01.1870
Deutsches Reich.png Preußen 1863-1922.png
Moritz Lazarus
Norddeutscher Bund / Königreich Preußen

Der deutsche Psychologe Moritz (eigentlich Moses) Lazarus ruft gemeinsam mit Israel Marcus Salomon in Berlin zur Gründung einer „Hochschule für die Wissenschaft des Judentums“ auf. Lazarus' Plan ist der Aufbau einer unabhängigen Lehranstalt zum Zwecke der Erhaltung, Fortbildung und Verbreitung der Wissenschaft des Judentums.

Österreich-Ungarn.png
Österreich-Ungarische Monarchie

Gründung der (ursprünglich) liberalen „Steyrer Volkszeitung“ in Oberösterreich.

06.01.1870
Österreich-Ungarn.png
Wiener Musikverein
Österreich-Ungarische Monarchie

Mit einem feierlichen Konzert eröffnet in Wien der "Wiener Musikverein" seinen gleichnamigen Konzertsaal. Mit der Planung wurde der klassizistische Architekt Theophil von Hansen beauftragt. Es sollten zwei Säle werden, ein großer für Orchester- und ein kleiner für Kammermusikkonzerte. Sämtliche Steinmetzarbeiten führte die Wiener Firma Anton Wasserburger aus; nach ihren Eigenschaften, aber auch ihrer Verfügbarkeit, wurden Sandsteine aus Breitenbrunn und St. Margarethen, harte Kalksteine von Kaisersteinbruch am Leithagebirge und Wöllersdorf verwendet. Nach dem Eröffnungskonzert loben die Kritiker einhellig die grandiose Akustik des Saales, dessen Ruhm sich in kurzer Zeit in der ganzen Welt verbreiten wird. Dieser Saal erhält die Bezeichnung "Goldener Musikvereinssaal". Der "Wiener Musikverein" befindet sich im 1. Wiener Gemeindebezirk, Innere Stadt, am Musikvereinsplatz.

06.01.1870
Deutsches Reich.png Preußen 1863-1922.png
Norddeutscher Bund / Königreich Preußen

Die Berliner Stadtverordnetenversammlung hält in dem zwischen 1861 und 1869 erbauten Roten Rathaus ihre erste Sitzung ab.

Großbritannien.png Metis.png
Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland / Dominion of Canada / Manitoba

Der neue Präsident Manitobas, Louis Riel, trifft Emissäre der Regierung, stellt jedoch fest, dass diese zwar im Auftrag des Premierminister Kanadas, nicht aber mit der Legitimierung der kanadischen Regierung unterwegs sind. Riel und den ihm beistehenden katholischen Geistlichen gelingt es jedoch, die Emissäre Jean-Baptiste Thibault und Colonel de Salaberry von den Positionen der Métis zu überzeugen. Der zwischenzeitlich mit größeren Kompetenzen entsandten Vertreter der Hudson Bay Company, Donald Smith, steht der Sache der Métis weniger freundlich gegenüber. Nachdem er aber erfolglos versuchte, die Provisorische Regierung mit Geld- und Postenversprechen zur Aufgabe zu bewegen, kann man sich mit ihm und den Anglo-Métis sowie den schottischen Siedlern auf die Entsendung einer Delegation zur Verhandlung einer leicht modifizierten Forderungsliste nach Ottawa einigen.

07.01.1870
Deutsches Reich.png Preußen 1863-1922.png Bayern 1388-1918.png Großbritannien.png Frankreich.png
Norddeutscher Bund / Königreich Preußen / Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland / Französisches Kaiserreich

Der Kanzler des Norddeutschen Bundes, Fürst Otto von Bismarck, bespricht seinen "Kaiserplan" mit dem preußischen Kronprinzen Friedrich, da dieser durch seine Ehe mit Prinzessin Victoria von England gute Verbindungen nach Großbritannien hat. Der britische Botschafter, der mit dem Kronprinzen in Kontakt steht, sagt zu, mit Frankreich Kontakt aufnehmen zu wollen. Frankreich wird mit Protest reagieren. Bismarck ging ohnehin davon aus, dass seine Initiative längere Zeit benötigen wird. Überraschend äußert sich der antipreußische Politiker Nepomuk Sepp in der Zweiten Kammer Bayerns verhalten positiv, zumindest nicht ablehnend über einen deutschen Kaiser. Käme es zu einer neuen Nationalversammlung wie in Frankfurt, dann könne er auch an ein einiges Deutschland glauben. Bismarck erhält die Hilfe von Julius Fröbel bei der Absicht, erst in Süddeutschland und vornehmlich in Bayern Anschub für den Kaisertitel zu finden, und erst dann wieder die europäische Ebene aufzusuchen.

Haiti 1806-1964.png
Der im Vorjahr gestürzte Präsident von Haiti, Sylvain Salnave
Republik Haiti

Bei Unruhen zwischen Anhängern und Gegnern des am 27. Dezember des Vorjahres gestürzten Provisorischen Präsidenten Sylvain Salnave kommen in der von seinem Nachfolger eroberten Hauptstadt Port-au-Prince viele Menschen ums Leben.

08.01.1870
Deutsches Reich.png Preußen 1863-1922.png
Norddeutscher Bund / Königreich Preußen

Die Firma "Ludwig Loewe & Co KG a.A. für Fabrikation von Nähmaschinen" wird mit einem Kapital von einer Million Talern, von dem 25 Prozent eingezahlt sind, in das Berliner Handelsregister eingetragen. Loewe gründete seine Generalagentur für Maschinen bereits 1861, erst 1869/70 erfolgte die Umgründung zur Nähmaschinenfabrik. Loewe trifft auch Vorbereitungen zur Aufnahme der Produktion von Waffen und Munition

10.01.1870
USA 1867-1877.png
John D. Rockefeller
Vereinigte Staaten von Amerika / Ohio

John D. Rockefeller reorganisiert als Mitinhaber eine Raffineriefirma und nennt das neue Unternehmen Standard Oil Company, das in Cleveland, Ohio, auf seinen und den Namen seiner Geschäftspartner, darunter Henry M. Flagler, registriert wird. Bereits 1863 gründete Rockefeller zusammen mit einem Partner eine kleine Erdölraffinerie in Cleveland. Das Unternehmen war erfolgreich und wuchs stetig. Aus dieser Firma entsteht nun die neue Company.

12.01.1870
Deutsches Reich.png Preußen 1863-1922.png
Nach 22 Jahren Pause gibt es wieder einen Außenminister in Deutschland
Norddeutscher Bund / Königreich Preußen

Der Diplomat Karl Hermann von Thile (* 1812 Berlin) wird von König Wilhelm I. von Preußen zum Außenminister des Norddeutschen Bundes berufen. Seit dem Ende der Provisorischen Zentralgewalt im Deutschen Reich am 20. Dezember 1849 war dieses Amt vakant.

15.01.1870
Österreich-Ungarn.png
Der scheidende österreich-ungarische Ministerpräsident Eduard Taaffe
Österreich-Ungarische Monarchie

Nach 15 Monaten im Amt des Ministerpräsidenten sowie des Ministers für die Landesverteidigung des österreichischen Teils von Österreich-Ungarn wird Graf Eduard Taaffe von Kaiser Franz Joseph I. auf eigenen Wunsch von allen Ämtern enthoben. Auch der Ackerbauminister Graf Alfred Józef Potocki und der Minister ohne Portefeuille Dr. Johann Nepomuk Berger suchen um Amtsenthebung nach, die auch gewährt wird. Der scheidende Ministerpräsident Eduard Graf Taaffe (* 24.02.1833 in Wien) ist uradeliger irischer Herkunft und hält in der Peerage of Ireland die Titel eines Viscount Taaffe of Corren und Baron of Ballymote. Graf Taaffe (seit 1873, nach dem Tod seines älteren Bruders Karl, auch 11. Viscount Taaffe) war ein Jugendfreund von Kaiser Franz Joseph I.; Taaffe studierte Rechtswissenschaften an der Universität Wien. Auf Grund der Vertrauensposition beim Kaiser wurde er mit 28 Jahren, 1861, Statthaltereirat und Leiter der Kreisbehörde in Prag, 1863 Landespräsident (Landeschef) im Kronland Salzburg und war im Januar und Februar 1867 Statthalter (Landeschef) im Kronland Österreich ob der Enns. In der Amtszeit von Ministerpräsident Friedrich Ferdinand von Beust, der zu dieser Zeit den österreichisch-ungarischen Ausgleich verhandelte und abschloss, berief ihn der Kaiser im Februar 1867 zum Leiter des Verwaltungsministeriums und ernannte ihn im März zum Minister des Inneren. Anschließend wurde er zum Jahresende 1867 zum Stellvertreter des Ministerpräsidenten Fürst Karl von Auersperg ernannt und zugleich mit den Agenden für Landesverteidigung und öffentliche Sicherheit betraut. Nach dem Ausscheiden Auerspergs ernannte ihn der Kaiser am 24. September 1868 zum k.k. Ministerpräsidenten und Landesverteidigungsminister. Da er im so genannten Bürgerministerium mit seiner Absicht, den Forderungen der nichtdeutschen Nationalitäten besser zu entsprechen, in der Minderheit blieb, suchte er um Enthebung an, die ihm der Kaiser am 15. Jänner 1870 erteilte. Das neue Kabinett des österreichischen Teils von Österreich-Ungarn:

Ministerpräsident und Minister für Landesverteidigung und öffentliche Sicherheit sowie Handelsminister: Ignaz von Plener
Minister für Finanzen: Dr. Rudolf Brestel
Minister des Innern: Dr. Carl Giskra
Minister für Justiz: Prof. Eduard Herbst
Minister für Ackerbau: N.N.
Minister für Kultus und Unterricht: Dr. Leopold Hasner Ritter von Artha

Der neue österreich-ungarische Ministerpräsident Ignaz von Plener
Der neue Ministerpräsident Ignaz von Plener (* 21. Mai 1810 in Wien) studierte von 1827 bis 1833 Rechtswissenschaft an der Universität Wien und trat 1836 in den Staatsdienst ein. 1841 kam er als Finanzrat nach Eger, 1848 nach Prag, später nach Pest und 1851 als Landesfinanzdirektor nach Pressburg. 1856 wurde er geadelt („Edler von“), 1857 als Landesfinanzdirektor nach Lemberg berufen. Er war wesentlich beteiligt an der Durchsetzung der neoabsolutistischen Steuerverwaltung in der Monarchie. 1859 kehrte er als Mitglied des Reichsrats nach Wien zurück, wo er sich für die parlamentarische Finanzkontrolle einsetzte. Von 1860 bis 1865 war Plener österreichischer Finanzminister. Schon 1862 konnte er durch Sparpolitik und Reduzierung des Banknotenumlaufs einen ausgeglichenen Haushalt vorlegen. Damit schuf er die Grundlagen für den wirtschaftlichen Aufschwung der Gründerzeit. Er war beteiligt an der Ausarbeitung des Februarpatents und ab 1861 Mitglied des böhmischen Landtags. Er bekämpfte die absolutistische und föderalistische Politik von Ministerpräsident Richard Belcredi. Aus Protest gegen dessen Beugung der Verfassung trat er 1865 zurück. Für Plener war der Zentralismus lebensnotwendig, denn die Deutschen wollen und müssen es wollen, dass sie, weil in Böhmen sich in der Minorität befindend, mit den Deutschen der anderen Kronländer ein geeintes Ganze mittels des Central-Parlaments bilden, damit sie nicht im böhmischen Landtag ... aufgehen. Er sah in der deutschen (im heutigen Sprachgebrauch: deutschösterreichischen) Dominanz und der ungestörten Verbindung mit den Deutschböhmen und Deutschmährern eine elementare Voraussetzung für nationale Existenz und Stärke des „Austrodeutschtums“. Im Bürgerministerium von 1867 bis 1870 war Plener Handelsminister. Sein besonderes Interesse galt dabei dem Ausbau des Eisenbahnsystems durch Konzessionierung vieler Privatbahnen, einer Reform der Großbanken, Einführung der Statistik und des Haftpflichtgesetzes, sowie der Neuorganisation der Handelskammern.
Haiti 1806-1964.png
Sylvain Salnave
Republik Haiti

Ein Militärtribunal verurteilt den ehemaligen Präsidenten Sylvain Salnave (* 07.02.1826 in Cap-Haitien) unter dem Vorwurf des Hochverrats zum Tode. Salnave war zunächst Offizier im haitianischen Militär, als Major Anführer eines Aufstandes, der jedoch niedergeschlagen wurde. Nach der Flucht des Präsidenten Fabre Geffrard im März 1867 kam Salnave in den Rat der Staatssekretäre, schließlich wurde er selbst im gleichen Jahr offiziell zum Präsidenten der Republik gewählt. Ein paar Monate nach seiner Wahl rebellierten die Kleinbauern im Süden der Insel gegen den Präsidenten, der mittlerweile die Verfassung außer Kraft gesetzt hatte. Das enttäuschte Volk erhob die Waffen gegen die Regierung und erlebte die kritischsten Zeiten seit Beginn der Unabhängigkeit 1804. Die Aufständischen belagerten die Hauptstadt Porte-au-Prince und riefen einen unabhängigen Südstaat aus. Nun ergriff auch der katholische Klerus Partei für die Bauern, woraufhin Salnave den Erzbischof von Porte-au-Prince, Testar du Cosquer, fristlos entließ. Salnave versuchte die Lage zu beruhigen, indem er seine diktatorischen Vollmachten nach und nach niederlegte, allerdings kam diese Erkenntnis zu spät. Im Dezember 1868 gelang es den Rebellen, das Pulverlager des Präsidentenpalastes zu sprengen, noch am Ende des Jahres konstituierte sich eine neue provisorische Regierung. Salnave floh in die benachbarte Dominikanische Republik, allerdings wurde er vom dominikanischen General José María Cabral, der Sympathien für seine Gegner hatte, heute an die Aufständischen ausgeliefert. Unmittelbar nach seiner Ankunft in Port-au-Prince wird er vor einem Kriegsgericht angeklagt, von diesem zum Tode verurteilt und noch am selben Tag um 18 Uhr an einem Pfahl auf dem Gelände des heruntergebrannten Regierungssitzes gefesselt durch Erschießen hingerichtet.

USA 1867-1877.png
A Live Jackass Kicking a Dead Lion by Thomas Nast for Harper's Weekly
Vereinigte Staaten von Amerika

Eine politische Karikatur symbolisiert zum ersten Mal die Demokratische Partei der Vereinigten Staaten mit einem Esel ("A Live Jackass Kicking a Dead Lion" von Thomas Nast für Harper's Weekly). Der Esel, der nie offizielles Parteisymbol werden wird, wird dennoch das häufigste Maskottchen-Symbol der Partei werden. Andrew Jacksons Feinde verdrehten seinen Namen zu "Jackass" als Ausdruck des Spottes über ein dummes und hartnäckiges Tier. Doch die Demokraten entwickelten diese Demütigung als Chance. Heute liefert "Harper's Weekly" mit der veröffentlichten Karikatur die bedeutendste Impression. Weitere Karikaturisten werden Nast folgen und den Esel weiterhin nutzen, um die Demokraten zu vertreten. Als Gegenzug wird der Elefant für die Republikaner in den Karikaturen erscheinen.

18.01.1870
Großbritannien.png
Häuptling Moshoeshoe I.
Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland / Britisches Protektorat Basutoland

Häuptling Moshoeshoe I., der Gründervater des Volkes der Basotho (im heutigen Lesotho) stirbt im Alter von mindestens 70 Jahren. Dank seines Mutes und seines Friedenswillens gelang es ihm, sein Stammesgebiet gegenüber den Zulu und den Besitzansprüchen der Buren zu verteidigen. 1866 wurde Basutoland offenbar mit Billigung Moshoeshoes I. durch die Briten annektiert und 1868 zum britischen Protektorat erklärt. Moshoeshoe I. blieb Häuptling und konnte sich so dem Zugriff der Burenrepublik entziehen. Der Verstorbene gilt als weiser und ehrlicher Vater der Nation.

20.01.1870
USA 1867-1877.png Großbritannien.png
Vereinigte Staaten von Amerika / Britisch-Indien

Die Ärztin und Missionarin der Methodist Episcopal Church (MEC), Dr. Clara A. Swain, wird die erste voll akkreditierte Ärztin in Indien, deren Auftrag es ist, Frauen und Kinder vor Krankheiten zu schützen und gleichzeitig an der Evangelisierung von Eingeborenen arbeiten soll. Clara Swain ist 36 Jahre alt.

22.01.1870
Deutsches Reich.png Preußen 1863-1922.png
Der "Vater der Deutschen Bank" Adelbert Delbrück
Norddeutscher Bund / Königreich Preußen

In Berlin findet die Gründungsversammlung der Deutschen Bank als Aktiengesellschaft statt. Das Protokoll dieser Versammlung wird an den preußischen Handelsminister Heinrich Friedrich von Itzenplitz gesandt, der das Gründungsverfahren vorantreiben soll; dieser hat das Wohlwollen des preußischen Kanzlers Otto Graf von Bismarck. Dem Gründungskomitee des neuen Unternehmens gehören an:

  • Anton Adelssen (Bankhaus Adelssen & Co., Berlin)
  • Ludwig Bamberger
  • Adelbert Delbrück (Bankhaus Delbrück, Leo & Co., Berlin)
  • Heinrich von Hardt (Hardt & Co., Berlin, New York)
  • Gustav Kutter (Industrieller als Vertreter für das Bankhaus Gebrüder Sulzbach, Frankfurt)
  • Victor Freiherr von Magnus (Bankhaus F. Mart Magnus)
  • Gustav Müller (Württembergische Vereinsbank, Stuttgart)
  • Adolph vom Rath (Bankhaus Deichmann & Co., Köln)
  • Hermann Zwicker (Bankhaus Gebr. Schickler, Berlin)

Es ist zu beachten, wie weitblickend die Gründer sind, die den Namen "Deutsche Bank" wählen, obwohl ein einiges Deutschland, das in der Zukunft entstehen soll, noch nicht sichtbar ist. Das vordringliche Ziel ist, sich bei der Finanzierung des deutschen Außenhandels von der Vorherrschaft englischer Banken zu lösen und konsequent ein internationales Geschäft aufzubauen. Eröffnungen von Filialen in Bremen und Hamburg, aber auch in Yokohama, Shanghai und London sind für die nächsten drei Jahre geplant.

USA 1867-1877.png Thunderbird.png
Vereinigte Staaten von Amerika / Montana Territory

Im Rahmen der "Befriedungspolitik" des US-Präsidenten Ulysses S. Grant geschieht im Montana Territory am Marias River ein Massaker unter den Piegan Blackfeet. Zwischen 173 und 217 an Pocken erkrankte Native People werden von 150 bewaffneten Soldaten unter US Major Eugene M. Baker getötet, meistens Frauen, Kinder und ältere Männer. Major Baker wurde zu den Natives als "Vergeltung" für einige getötete oder beraubte weiße Siedler zum Lager von Bear Chief und Red Horn Chief sowie Heavy Runner entsandt. Das Massaker überleben nur neun Menschen; das Lager wird vollständig ausgelöscht. Die "vergoltenen" Tagen wurden allerdings nicht von Mitgliedern des Lagers von Heavy Runner ausgeführt, sondern vor allem von einer Gruppe junger Männer, die losgelöst von der Stammesgemeinschaft versuchten, sich gegen immer massiver werdende Invasion der Weißen und deren Selbstverständnis, das Blackfoot-Territorium sei herrenlos, zur Wehr zu setzen. Dabei führten sie bislang Raubzüge und Überfällt gegen Siedler, Trapper oder Whisky-Händler und töteten sie in der Regel nur dann, wenn diese eine Bedrohung für sie wurden. Einige Häuptlinge, vor allem aus den nördlichen Jagdgruppen, unterstützten diese jungen Männer. Bekannt geworden ist Owl Child, der 1869 einige Pferde eines weißen Händlers namens Malcolm Clark gestohlen hatte. Wahrscheinlich ging dem die Misshandlung von Owl Childs Schwester durch diesen Händler voraus. Clark verfolgte die Gruppe und wurde in einem Kampf getötet, ebenso dessen Frau und ihr Sohn. Die Weißen, die sich gegen alle Verträge auf dem Blackfeet-Gebiet angesiedelt hatten, forderten nun Rache und so wurde die Kavallerie gerufen. General Philip Sheridan sandte, nachdem er von verschiedenen Blackfoot-Häuptlingen die Auslieferung der jungen Krieger gefordert hatte, wohl wissend, dass die gesuchten Männer nicht Mitglieder dieser Lager waren, das zweite US Regiment unter Major Baker aus. Dieser ließ das Lager von Mountain Chief, einem Befürworter der Gruppe jungen Männer und Vater von Owl Child, suchen und entdeckten es an den Ufern des Marias River. Das Lager von Mountain Chief wurde – wahrscheinlich von den indianischen Scouts selber - gewarnt und die Gruppe konnte sich retten. So nimmt sich die Kavallerie das Lager von Heavy Runner vor, trotz der Warnungen durch die Scouts, dass sie das falsche Lager angreifen würden. Bei dem Angriff töten sie 173 Blackfoot, Frauen, Kinder, alte Männer und die an Pocken Erkrankten. Nur ein Mitglied der US-Kavallerie wird getötet, ein anderer fällt vom Pferd und bricht sich ein Bein. Häuptling Heavy Runner selbst wird getötet, obwohl er immer außerordentlich kompromissbereit bei den Verträgen mit den Weißen war und Dokumente als „Freund der Weißen“ vorweisen konnte. Er wird unter seiner eigenen amerikanischen Flagge hingemetzelt. Seine Freundschaft zu den Weißen hilft seinem Lager nicht, das Lager wurde verbrannt. Im Feuer sterben die Kleinkinder, die Alten und die Kranken. Vincent Colyer, ein Humanist, der sich vor Ort befindet, schreibt später, dass nur 15 Krieger getötet wurden, der Rest seien Frauen und Kinder, und 50 der Kinder unter zwölf Jahre alt. Die wenigen, die überleben, haben sich im von Eis bedeckten Marias River versteckt und fliehen dann unbemerkt in einem Schneesturm. Die Gruppe von Mountain Chief flieht nach Kanada. Major Baker, der angeblich ein bekannter Alkoholiker ist, schreibt keinen Bericht über seinen "Kampf" gegen ein überraschtes, von Pocken geschwächtes Lager voller Frauen und Kinder ohne männlichen Schutz, doch die Überlebenden erzählen davon und bewahren somit diese schändliche Tat der Weißen vor dem Vergessen. Die Blackfoot, extrem geschwächt durch immer wieder neue Pocken- und andere Epidemien, sind nicht mehr in der Lage, sich zu wehren. Eine Fußnote der Geschichte: Angeblich wurde die Pocken-Epidemie des Heavy Runner-Lagers durch absichtlich mit Pocken infizierte Decken, hier waren es Handelswaren, ausgelöst. US-Präsident Grant ist von dem Ergebnis der Auseinandersetzung sichtlich geschockt und entscheidet sich für eine Neuordnung der "Friedenspolitik". Nicht mehr die US Army soll die Angelegenheiten der Native People regeln, da ihre Führer zu Brutalität und Korruption neigen. Statt dessen ernennt Grant als neue Agenten für die Kontakte zu den Natives zahlreiche Quäker und andere Personen, die mit religiösen Gruppen verbunden sind.

25.01.1870
Frankreich.png
Achille-Léon-Victor, 3. duc de Broglie
Französisches Kaiserreich

Achille-Léon-Victor, 3. duc de Broglie (* 1. Dezember 1785 in Paris) stirbt in seiner Geburtsstadt. Victor de Broglie war ein französischer Staatsmann und Diplomat. Vom 31. Juli 1830 bis 1. August 1830 war er provisorischer Innenminister von Frankreich, vom 11. August 1830 bis 2. November 1830 Bildungsminister und von 11. Oktober 1832 bis 4. April 1834 sowie von 12. März 1835 bis 22. Februar 1836 Außenminister von Frankreich. In seiner zweiten Amtszeit als Außenminister war er zugleich Ministerpräsident gewesen.

26.01.1870
USA 1867-1877.png Virginia 1861-1931.png
Vereinigte Staaten von Amerika / Virginia / West Virginia

Virginia wird wieder in die Vereinigten Staaten von Amerika aufgenommen. Nachdem Virginia wieder mit allen Rechten in die Union aufgenommen ist, setzt der Supreme Court die Rechtmäßigkeit der Abspaltung West Virginias in einem Gerichtsurteil über die Zugehörigkeit zweier Countys zu West Virginia voraus. Von nun an bezeichnen die Bewohner West Virginias ihren Staat selbstironisch als Irland der USA.

28.01.1870
Großbritannien.png
Die S/S CITY OF BOSTON
Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland / Dominion of Canada

Nach dem Ablegen in Halifax verschwindet der britische Passagierdampfer S/S CITY OF BOSTON (S/S = Steam Ship, Dampfschiff) der Reederei Inman Linie mit 191 Menschen an Bord spurlos auf dem Nordatlantik. Die S/S City of Boston der britischen Reederei Inman Line, die am 15. November 1864 in Glasgow vom Stapel lief und im Januar 1865 fertiggestellt. Das Schiff wurde als Transatlantikliner eingesetzt und beförderte seit 1865 Passagiere, Post und Fracht von Liverpool nach New York. Ihr Rumpf war aus Eisen gebaut. Vom Kiel bis zu ihrem Oberdeck waren es 8,4 Meter. Ihr Eigentümer, die 1850 gegründete Gesellschaft Inman Line mit Sitz in Glasgow, gehört derzeit zu den erfolgreichsten Reedereien im Passagierverkehr zwischen Europa und Nordamerika. Sieben bis zum Oberdeck reichende Schotts unterteilten den Rumpf des Schiffes in acht wasserdichte Abteilungen. Die Passagierunterkünfte waren komfortabel ausgestattet und möbliert und wurden durch ein Ventilationssystem mit Frischluft versorgt. Der Hauptsalon maß 12,2 mal 5,5 Meter und war 2,3 Meter hoch. Vom äußeren Erscheinungsbild her war sie der 1863 in Dienst gestellten CITY OF LONDON nachempfunden. Am 8. Februar 1865 legte die S/S CITY OF BOSTON in Liverpool zu ihrer Jungfernfahrt nach New York via Queenstown ab. Auf dieser Route blieb das Schiff während seiner gesamten Dienstzeit. Die letzte Fahrt auf Westkurs vollendete sie am 13. Januar 1870, als sie zehn Tagen nach der Abfahrt in Liverpool in New York eintraf. Anschließend begannen die Vorbereitungen für Rückfahrt nach England. Am Dienstag, dem 25. Januar 1870 legte die S/S CITY OF BOSTON in New York unter dem Kommando von Kapitän J. J. Halcrow zu einer weiteren Atlantiküberquerung ab. Drei Tage später, am 28. Januar, legte sie in Halifax einen Zwischenstopp ein und lief anschließend in den Atlantischen Ozean aus. An Bord befanden sich neben 84 Besatzungsmitgliedern 107 Passagiere, davon 55 in der Ersten Klasse und 52 in der Dritten Klasse. Unter den Passagieren befanden sich einige Offiziere der Royal Artillery sowie 19 Frauen und 13 Kinder. Nach dem Verlassen von Halifax wurde die S/S CITY OF BOSTON nicht mehr gesehen, sie kam nie in Liverpool an. Es wurden weder Trümmer noch menschliche Überreste gefunden, daher ist unklar, was dem Schiff zustieß. Kapitän Hackett des Schoners CHARLES TUPPER, der am 8. Februar 1870 in Halifax einlief, berichtete, dass er am Abend des 31. Januar vor Sable Island ein großes Dampfschiff mit drei Masten gesehen hatte, das verschiedenfarbige Notraketen abfeuerte. Das Schiff sei dann aber verschwunden. Die Inman Line hielt dieses Schiff nicht für die S/S CITY OF BOSTON, da diese ihrer Meinung nach zum besagten Zeitpunkt Sable Island bereits weit hinter sich gelassen haben musste. Das Verschwinden der S/S CITY OF BOSTON löst auf beiden Seiten des Atlantiks große Bestürzung aus und wird ein großes Medienecho zur Folge haben. Aus einer Jahre später gefundenen Flaschenpost geht hervor, dass das Schiff schnell gesunken ist, zudem brannte, dass der Propeller gebrochen war und dass bereits vier Menschen über Bord gegangen waren. Da die Namen, mit denen das Papier unterzeichnet war, nicht auf der Mannschaftsliste auftauchen, wird die Echtheit der Flaschenpost angezweifelt. Kurz vor der Fahrt war der dreiblättrige Propeller des Schiffs durch einen zweiblättrigen ersetzt worden. Es wird hinterher angenommen, dass dieser nicht stark genug war, um die S/S CITY OF BOSTON durch schlechtes Wetter und schwere See zu bringen. Zu den Theorien zur möglichen Ursache des Untergangs zählen ein Hurrikan, der am 29. Januar vor Sable Island gemeldet wurde, sowie die Kollision mit einem Eisberg. Es wird auch angemerkt, dass die S/S CITY OF BOSTON den Hafen von New York mit Passagieren und Fracht vollkommen überladen verlassen und sich zudem in einem nicht seetauglichen Zustand befunden habe. Ihre Ladung bestand aus 390 Tonnen Rindfleisch, 486 Ballen Baumwolle, 36 Ballen Hopfen, 12 Kisten mit Nähmaschinen, 18 Tonnen Presskuchen, 88.500 Pfund Mehl, 189.700 Pfund Speck, 10.376 Pfund Weizen und 82.672 Pfund Talg. Mehreren Augenzeugenberichten zufolge soll das Schiff bei der Abfahrt ungewöhnlich tief im Wasser gelegen haben.

Januar 1870
EREIGNISSE DES MONATS OHNE GENAUE DATUMSANGABE
Großbritannien.png Metis.png
Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland / Dominion of Canada / Manitoba

Den Widerständlern gegen die provisorische Regierung von Manitoba um Louis Riel, die am 7. Dezember gefangengenommen wurden, unter ihnen der Händler und Grundbesitzer John Schultz und dem Oranier Thomas Scott, gelingt die Flucht aus der Gefangenschaft in Upper Fort Garry. In Portage la Prairie ziehen sie den Kommandeur Charles Boulton auf ihre Seite und rücken mit ihm gegen Upper Fort Garry vor. Schultz setzt sich in Richtung Ontario ab, die anderen Widerständler kämpfen weiter gegen die Regierung von Louis Riel.

1870
EREIGNISSE DES JAHRES OHNE GENAUE DATUMSANGABE
Türkei.png
Osmanisches Reich (Vilayet Kostantiniyye)
  • Die osmanische Hauptstadt Kostantiniyye (heute Istanbul) erhält eine Universität.
  • Ein verheerender Brand in Kostantiniyye fordert 1200 Tote. 60.000 Menschen werden obdachlos.
Türkei.png
Midhat Pascha
Osmanisches Reich (Vilayet Bagdad / Vilayet Mossul / Vilayet Basra / Vilayet Beirut)
  • Der Gouverneur von Bagdad, Basra und Mossul, Midhat Pascha, unterstellt den Irak der direkten Führung durch die osmanische Administration. In Mossul wird ein türkischer Gouverneur installiert, der auch für Kurdistan zuständig ist. Die Jesiden werden innerhalb des Osmanischen Reiches autonom. Midhat Pascha gründet auch eine Zeitung, baut ein Krankenhaus und mehrere Schulen, stellt die Sicherheit auf den Fernstraßen her und organisiert einen Postdienst. Er bemüht sich um die Schiffbarmachung von Euphrat und Tigris und reetabliert eine effektive Kontrolle des Osmanischen Reiches über Kuwait, al-Hasa und Katar.
  • In Abhängigkeit von der „Israelischen Allianz“ Mikwe-Israel wird im Hinterland von Jaffa die erste Landwirtschaftsschule Israels gegründet.
Türkei.png
Osmanisches Reich / Vizekönigreich Ägypten - Somaliland

Der osmanische Großwesir Mehmed Emin Rauf Pascha besetzt mit seinen Streitkräften die Küste Somalias zu Zeila in Cape Guardafui.

Russland 1858-1883.png
Der russische Chemiker Dmitri Iwanowitsch Mendelejew
Russisches Kaiserreich

Der russische Chemiker Dmitri Iwanowitsch Mendelejew stellt in St. Petersburg sein Periodensystem (Periodisches System der Elemente PSE) vor und macht eine Vorhersage für drei neue Elemente. Damit vollendet Mendelejew vorläufig die 50jährige Suche nach einem Zusammenhang zwischen den Atomgewichten und und den chemischen Eigenschaften der Elemente. Mendelejew kam am 8. Februar 1834 als jüngstes von insgesamt 17 Kindern zur Welt. Zwischen 1859 und 1861 arbeitete er auch in Paris über die Dichte der Gase und richtete sich in seiner Wohnung ein eigenes Laboratorium ein. An der Universität in Heidelberg beschäftigte er sich gemeinsam mit Gustav Robert Kirchhoff mit der neuen Untersuchungsmethode der Spektroskopie. Er promovierte 1865 und wurde im gleichen Jahr Professor für Chemie am Technologischen Institut in St. Petersburg. Seine Doktorarbeit verfasste er zum Thema „Über die Verbindung von Alkohol mit Wasser“ und leistete wichtige Beiträge zur qualitativen Verbesserung der russischen Wodkaherstellung. Mendelejew spricht russisch, deutsch und französisch.

Russland 1858-1883.png Russland.png
Russisches Kaiserreich / Großherzogtum Finnland

Es wird ein Gesetz verabschiedet, nach dem der Schulunterricht für alle Kinder zwischen 5 und 15 Jahren in Finnland kostenlos ist.

Großbritannien.png
Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland / Britisch-Indien
  • In Britisch-Indien wird die Kindstötung (infanticide) verboten. Insbesondere Mädchen sind hier betroffen. Der Mord an ungewollten weiblichen Kindern geschieht meist durch die Weigerung der Mutter, ihr Neugeborenes zu stillen. Es kommt auch vor, dass dem Kind ein milchiger Saft aus einem Strauch Oleander eingeflößt wird, gemischt mit Rizinusöl. Das Baby blutet daraufhin aus der Nase und stirbt. Die Verfolgung dieses Verbrechens ist problematisch, da die „weibliche Kindstötung“ (nicht nur in Indien) weit verbreitet ist. Mädchen in Indien dürfen nicht arbeiten, dürfen nicht in die Schule, verdienen in der Regel kein Geld, kosten Mitpngt, dürfen nicht erben, dürfen ihre Eltern nicht feuerbestatten und gelten als Schande. Frauen, die zu viele Mädchen gebären, werden oft von den Schwiegereltern bei lebendigem Leib verbrannt. Die Folge ist eine demografische Katastrophe, weil Hunderttausende von Männer in Indien keine Frau haben.
  • Nur einer von 916 Mitgliedern des Indischen Öffentlichen Dienstes ist indischer Abstammung.
  • In der ärmsten und zugleich instabilsten Provinz von British-Indien, Bihar, bricht eine Hungersnot aus.
USA 1867-1877.png Großbritannien.png
Vereinigte Staaten von Amerika / Britisch-Indien

Nachdem in den USA eine Frauenmissionsgesellschaft der Methodist Episcopal Church (MEC) gegründet wurde, nimmt die Lehrerin Isabella Thoburn die vor vier Jahren durch ihren Bruder James Mills Thoburn, der in Nordindien eine Bildungs- und Missionsarbeit leitet, ausgesprochene Einladung an und bricht als christliche Missionarin nach Nordindien auf. Noch in diesem jahr wird Thoburn das heute so genannte "Isabella Thoburn College" in Lucknow gründen, die zu einer bedeutenden Frauenschule auf dem Subkontinent werden wird. Diese Bildungseinrichtung gehört zu den ersten im kolonialen Indien und soll den erzieherischen und religiösen Bedürfnissen einer aufstrebenden anglo-indischen Bevölkerung in Awadh dienen.

Großbritannien.png
Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland / Kronkolonie Ceylon

Die Kaffeesträucher auf der Insel Ceylon werden durch eine Pflanzenkrankheit zerstört. Man beginnt mit dem Anbau von Tee und Gummibäumen.

Großbritannien.png
Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland / Königreich Bhutan

Ende der Regierungszeit des politisch-administrativen Führers (Druk Desi) Tsondru Pekar und Beginn der Regierungszeit des Druk Desi Jigme Namgyal. In Bhutan ist die Herrschaft zwischen einem religiösen (Je Khenpo) und einem politisch-administrativen Führer (Druk Desi) geteilt.

Italien 1861-1946.png Menora.jpg
Königreich Italien

Nach der bereits 1867 von der Österreichisch-Ungarischen Monarchie ausgesprochenen Gleichberechtigung der Juden werden diese auch im vereinigten Italien zu Staatsbürgern mit voller Gleichberechtigung erklärt.

Österreich-Ungarn.png


Menora.jpg
Österreichisch-Ungarische Monarchie
  • Innerhalb eines Jahres erhöht sich in Oberösterreich die Zahl der Postämter von 148 auf 244.
  • Die österreichische Waffenfabrik Steyr zieht jedem Arbeiter 3 Prozent seines Verdienstes ab; diese Summe wird in die Errichtung von Arbeiterwohnungen investiert.
  • Die erste Standseilbahn „Sikló“ im Budaer Burgviertel wird in Betrieb genommen.
  • Die Lebensbedingungen der jüdischen Bevölkerung unter der österreich-ungarischen Monarchie auf dem Balkan beginnt sich nach politischen Reformen zu verbessern. Der Antisemitismus bewegt sich im gesamteuropäisch üblichen Rahmen. Allerdings ermöglicht der vorherrschende Katholizismus und die im Vergleich zu europäischen Kernstaaten verzögert einsetzende Aufklärung dem unter anderem durch das Motiv des Gottesmordes geprägten Antijudaismus eine längere Lebensdauer.
Österreich-Ungarn.png Deutsches Reich.png Mecklenburg.png
Der "Erste Marcus-Wagen", vermutlich das erste Automobil
Siegfried Marcus
Österreichisch-Ungarische Monarchie / Norddeutscher Bund / Großherzogtum Mecklenburg-Schwerin

Der in Malchin (im heutigen Mecklenburg-Vorpommern) gebürtige Mechaniker und Erfinder Siegfried Marcus führt in seiner Wahlheimat Österreich-Ungarn erste Fahrversuche mit einem von ihm selbst konstruierten und gebauten primitiven benzinbetriebenen Fahrzeug durch. Möglicherweise ist dies das erste "Automobil" der Weltgeschichte. Wegen seiner vermuteten jüdischen Abstammung wird am 4. Juli 1940 vom "Reichsministerium für Volksaufklärung und Propaganda" des Deutschen Reiches Folgendes verfügt werden: "Das Bibliographische Institut und der Verlag F.A. Brockhaus sind darauf hingewiesen worden, dass in Meyers Konversations Lexikon und im Großen Brockhaus künftig nicht Siegfried Marcus, sondern die beiden deutschen Ingenieure Gottlieb Daimler und Carl Benz als Schöpfer des modernen Kraftwagens zu bezeichnen sind."

Schweiz.png
Schweizerische Eidgenossenschaft
  • Die „Pilgermission St. Chrischona“ im schweizerisch-deutsch-französischen Dreiländereck, die vor 30 Jahren gegründet wurde, wird zur ersten Evangelistenschule im deutschsprachigen Raum erweitert.
  • Der schweizerische Handels- und Industrieverein wird gegründet. Dieser Verein ist ein Interessensverband der Wirtschaft im politischen Prozess und vertritt seine Mitglieder bei den nationalen und den kantonalen Regierungen.
Frankreich.png
Französisches Kaiserreich / Département Alger, Département Oran, Département Constantine

In Algerien existieren 36 franko-arabische Schulen.

Frankreich.png
Der französische Naturwissenschaftler Louis Pasteur
Französisches Kaiserreich
  • Der französische Naturwissenschaftler Louis Pasteur überzeugt die Ärzte in den Krankenhäusern und Lazaretten, die Instrumente und Verbandstoffe zur Verhütung von Infektionen mit Bakterien und Krankheitserregern zu kochen. Er wird damit gemeinsam mit dem deutschen Robert Koch einer der Begründer der Mikrobiologie. Pasteur ist seit 1854 Professor und hat einen Lehrstuhl an der Sorbonne.
  • Der französische Stadtplaner und Präfekt von Paris, Georges-Eugène Baron Haussmann, beginnt damit, Paris mit fließendem Wasser und Kanalisation zu versorgen.
  • Der französische Ingenieur Charles Tellier entwickelt Kühltransporte. Seit zwei Jahren macht er Kälte-Experimente mit Motoren und Druckluft. Er stellt eine erste zuverlässige Anlage her, die zum Beispiel auf Hochseeschiffen eingesetzt werden kann, um verderbliche Lebensmittel zu erhalten.
  • Nach mehr als einem Jahr Arbeit veröffentlicht der französische Schriftsteller Jules Verne seinen Science-Fiction-Roman „Vingt mille lieues sous les mers“ (20.000 Meilen unter dem Meer). Außerdem veröffentlicht er den Roman „Autour de la lune“ (Reise um den Mond).

Dem französischen Luft-Techniker Alphonse Pénaud gelingt der erste Flug eines freifliegenden Modells, das mit einem Gummimotor angetrieben wird.

Bayern 1388-1918.png
Königreich Bayern

Ein Jahr nach Gründung des Deutschen Alpenvereins (DAV) entstehen überall im bayerischen Alpenland Verkehrs- und Verschönerungsvereins, die sich der Schaffung von Infrastruktur für den Tourismus kümmern. Ortsansässige Trachten- und Theatervereine entdecken die Attraktivität ihrer Arbeit für die Touristen. Auch wird das Skilaufen als Sport in den Bergen immer beliebter, wodurch sich der Alpentourismus auf den Winter ausweitet.

Baden 1862-1871.png
Die Peterskirche in Heidelberg
Großherzogtum Baden

Die evangelische St. Peterskirche in Heidelberg wird nach sechs Jahren Restauration wieder der Gemeinde zur Nutzung übergeben. Sie wurde von Kirchenbauinspektor Ludwig Franck-Marperger, der für die Planung zuständig war, und später von seinem Nachfolger Hermann Behagel, der die Bauleitung inne hat, von Grund auf neugotisch restauriert. Der Turm erhielt einen Steinhelm, die einschiffige Saalkirche wurde zu einer dreischiffigen Hallenkirche. Die Renovierung wurde finanziert durch eine Unterstützung der Universität Heidelberg und durch Geldmittel, die die Kirche aus dem Verkauf von Geländer für den Bau der Odenwald-Eisenbahn von 1859 bis 1860 erhalten hat.

Deutsches Reich.png Preußen 1863-1922.png
Norddeutscher Bund / Königreich Preußen

Der in Heiligenstadt geborene Ludwig Loewe gründet in Berlin die Firma "Ludwig Loewe & Co." zur Herstellung von Nähmaschinen.

Deutsches Reich.png Hamburg 1835-1897.png
Norddeutscher Bund / Freie und Hansestadt Hamburg

In Hamburg wird das „Constabler-Corps zu Pferde“ mit berittener Polizei gegründet.

Deutsches Reich.png Preußen 1863-1922.png
Norddeutscher Bund / Königreich Preußen / Provinz Schleswig-Holstein

Elmshorn, Heide, Kappeln, Neumünster, Preetz, Ütersen (heute Uetersen) und Wandsbek erhalten die Stadtrechte.

Schweden-Norwegen 1844-1905.png Menora.jpg
Vereinigte Königreiche Schweden-Norwegen

Seitdem die jüdische Bevölkerung in Schweden im Jahre 1849 die bürgerliche Gleichberechtigung erhielt und ohne Störung integriert wurden, wurden die antijüdischen Sondergesetze immer langsamer abgebaut. Seit diesem Jahr bleibt den Juden in Schweden nur noch der Reichsrat und Ministerämter verwehrt.

Großbritannien.png

Fußball.png
Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland
  • In England wird die Schulpflicht eingeführt und staatlich überwacht. Eine konfessionelle Bindung der Schulen gibt es nicht.
  • Großbritannien produziert nahezu ein Drittel aller auf der Erde hergestellten Waren.
  • Der irische Rechtsanwalt, Wirtschaftswissenschaftler und Politiker Isaac Butt gründet die Home Government Association, eine Selbstverwaltungs-Vereinigung, die für ein eigenes irisches Parlament eintritt.
  • Der Aktivist der Irisch-Republikanischen Bruderschaft Michael Davitt wird wegen seiner politischen Aktivitäten zu sieben Jahren Gefängnis verurteilt.
  • Der britische Premierminister William Ewart Gladstone, der die Situation der Landpächter in Irland verbessern möchte, setzt das „First Land Act“ („Erstes Landgesetz“) in Kraft, das allerdings die Position der Pächter nicht wesentlich verbessert.
  • Der Ire P.W. Joyce veröffentlicht die letzte Ausgabe seines Werkes „The Origin and History of Irish Place Names“ („Die Herkunft und Geschichte der Namen irischer Plätze“).
  • Die englische "Football Association" begrenzt die Anzahl der Spieler bei einem Fußballspiel auf elf.
  • In England in der Grafschaft South Yorkshire wird der Rotherham Football Club (heute Rotherham United) gegründet.
  • In Schottland in der Grafschaft Wigtownshire im Südwesten wird der Stranraer Football Club (heute FC Stranraer) gegründet; es ist der dritte Football Club in Schottland.
  • Den britischen Ingenieuren und Mitgliedern der Royal Aeronautical Society Francis Herbert Wenham und John Browning verwenden für ihre Erforschung der Aerodynamik erstmals einen Windkanal.
Japan 1868-1889.png
Japanisches Kaiserreich

Der Schintoismus wird Staatsreligion in Japan.

Niederlande.png
Königreich der Niederlande / Niederländisch-Indien

Eine Kampagne von freiheitlich gesinnten Indonesiern führt zur Entschärfung des seit 1830 bestehenden Cultuurstelsel in Niederländisch-Indien und zur Beseitigung von menschenunwürdigen Regeln. So dürfen indonesische Bauern nicht mehr von ihrem Land vertrieben werden, um ihr Einkommen zu sichern. Der (niederländische) Staat darf nur noch höchstens 75 Jahre lang das Land pachten. Außerdem wird vereinbart, dass der Staat zwischen 1878 und 1891 das Zuckermonopol aufgeben wird. Kaffee und Zucker stellen drei Viertel des Gesamtwertes aller Ausfuhren aus Niederländisch Indien dar. Dieses neue Agrargesetz leitet das Zeitalter der Privatwirtschaft in Indonesien ein.

Großbritannien.png
Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland / Sierra Leone Territory

In Freetown werden riesige Vorräte an Kohle angelegt, was die Transportzeit der britischen Dampfschiffe zwischen Europa und Afrika beträchtlich verkürzt.

Afrika.png
Westafrika

Eine große Hungersnot und Epidemien suchen die Bevölkerung in der gesamten Sahelzone heim.

Frankreich.png Großbritannien.png Afrika.png
Französisches Kaiserreich / Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland / Reich der Fouta Djallon

Frankreich unterzeichnet mit den Fulbe-Stammeshäuptlingen westlich des Fouta Djalon-Gebirges Protektoratsverträge und erreicht somit ohne militärischen Einsatz die Kontrolle über dieses Gebiet. Etwa gleichzeitig nimmt der muslimische Militärführer Samory Touré aus dem Volk der Malinke im Nordosten seinen erbitterten Kampf gegen die von der Küste ins Landesinnere vorrückenden französischen Truppen auf. Touré kontrolliert das Gebiet zwischen Fouta Djallon im Westen und dem Land der Aschanti im Osten. Er nennt sich „Almamy“ und erklärt den Islam zur ideologischen Grundlage seines Reiches. Dabei baut er ein funktionierendes Steuer- und Gerichtssystem auf. Von Sierra Leone aus wird er durch Großbritannien mit modernen Waffen versorgt.

Großbritannien.png Afrika.png
Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland / Stamm der Wayao

Weitere britische Missionare kommen in das Gebiet des heutigen Malawi und gründen Missionsstationen. Das Hauptproblem der entschiedenen Gegner der Sklaverei sind die Angriffe der Wayao (auch Yao genannt, aber nicht zu verwechseln mit einem gleichnamigen chinesischen Volk) und die Malaria. Die Wayao kamen zwischen 1830 und 1860 in das heutige Malawi und waren als Händler zwischen den Völkern im Binnenland und den Arabern und Swahili an der ostafrikanischen Küste tätig. Sie betreiben Handel mit Bienenwachs und Elfenbein und insbesondere auch Sklavenhandel in Zusammenarbeit mit den Swahili, was sie mit den vordringenden europäischen Kolonialmächten immer häufiger in Konflikt bringt. Die von ihnen als Sklaven verkauften Menschen sind zum Teil auch Angehörige des eigenen Volkes, wie der US-amerikanische Ethnologe Horatio Hale anhand von Yao-Sprechenden aus der südamerikanischen Stadt Rio de Janeiro nachweist. Wayao sind auch Vorfahren der heutigen somalischen Bantu.

Afrika.png
Königreich Matabele

Nach zwei Jahren Bürgerkriegs nach dem Tod seines Vaters Moselekatsee ergreift dessen Sohn Lobengula die Macht in Matabele und wird König der Ndebele im heutigen Simbabwe. Die Ndebele verlegen ihre Hauptstadt nach Bulawayo.

Afrika.png
Hamed bin Rajab bin Mohammed bin Said el-Murjebi, genannt Tippu-Tip
Fürstentum Unyanyembe

Der ostafrikanische Sklaven- und Elfenbeinhändler und Sohn eines osmanischen Händlers und einer Ostafrikanerin, Häuptling Hamed bin Rajab bin Mohammed bin Said el-Murjebi, genannt Tippu-Tip, ernennt sich selbst zum Herrscher der westlichen Region des Tanganjika-Sees. In den letzten 20 Jahren hat er ein Reich in einer Größe von 500.000 qkm geschaffen, Straßen gebaut, Plantagen geschaffen, die von Sklaven bewirtschaftet werden und den Islam über sein Reich ausgebreitet. Er arbeitet sowohl mit arabischen Händlern als auch mit „Wangwana“ (freien Menschen) aus Europa zusammen, für die er Träger und Güter für deren Expeditionen durch Afrika vermittelt. Seine bewaffnete Gefolgschaft besteht aus mehr als 10.000 Kämpfern. Ihr gehören Sklaven aus allen Teilen Ost- und Zentralafrikas sowie Händler von der ostafrikanischen Küste an.

Afrika.png
Sultanat Baguirmi / Königreich Wadai

In Zentralafrika (heutiges Gebiet von Tschad) revoltiert der Vasallenstaat Baguirmis, Wadai, gegen die fremden Herrscher und brennt dessen Hauptstadt Massenya nieder. 35.000 Einwohner Baguirmis werden in die Sklaverei geführt.

Großbritannien.png Orange Free State 1856-1877.png
Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland / Oranjevrijstaat

In den beiden rein agrarisch geprägten unabhängigen afrikanischen Präsidialrepubliken leben um 1870 nur etwa 45.000 Weiße. Der Oranje-Freistaat (Oranjevrijstaat) wird durch den Export von Wolle wirtschaftlich bestimmt.

Niederlande.png
Königreich der Niederlande / Niederländisch-Guayana

Aufgrund des Verfalls des Weltmarktpreises für Zucker verschlechtert sich die wirtschaftliche Situation in Niederländisch-Guayana rapide.

Brasilien 1822-1889.png
Kaiserreich Brasilien

In Brasilien wird im Umland von São Paulo mit dem Anbau von Kaffee begonnen.

Mexiko 1867-1880.png
Vereinigte Mexikanische Staaten

Mexiko führt ein Zivilgesetzbuch ein, vorwiegend gestützt auf Quellen aus dem französischen Code Civil.

USA 1867-1877.png
Vereinigte Staaten von Amerika
  • Von diesem Jahr an fahren regelmäßig transkontinentale Eisenbahnzüge der "Union Pacific Railroad" und der "Central Pacific Railroad" von Boston nach Oakland in Kalifornien.
  • In den USA leben mittlerweile fast 38,5 Millionen Menschen. Westlich des Mississippi leben nahezu 6.9 Millionen Menschen. Die Stadt Los Angeles hat 5728 Einwohner.
  • Der Kongress verabschiedet strenge Gesetze gegen den Ku-Klux-Klan-Geheimbund, der in den Südstaaten die schwarze Bevölkerung und auch Weiße, die mit den Schwarzen „verkehren“, mit seiner Lynchjustiz terrorisiert. Trotzdem steigt die Zahl seiner Mitglieder kontinuierlich an.
  • Die US-amerikanische Journalistin, Finanzmaklerin und Frauenrechtlerin Victoria Claflin Woodhull fordert in ihrer Zeitschrift „Woodhull and Claflin’s Weekly“ erstmals in der Geschichte die Gleichberechtigung der Frauen, die Freigabe der Abtreibung, die Legalisierung der Prostitution und der Freien Liebe. Neben ihrer publizistischen Tätigkeit hält Woodhull sogar öffentliche Vorträge zu diesen Themen.
  • In der Tanzszene der Vereinigten Staaten von Amerika kommt der "Boston" auf, ein Langsamer Walzer im Gegensatz zum Wiener Walzer. Charakteristisches Merkmal des Boston ist die konsequente Betonung des ersten Viertels im langsamen Dreivierteltakt. Diese rhythmische Gleichförmigkeit wird oft mit gegenläufigen Vierergruppen oder -rhythmen kontrastiert.
USA 1867-1877.png
Charles Taze Russell
Vereinigte Staaten von Amerika / Pennsylvania

Der 18 Jahre alte an Theologie interessierte Charles Taze Russell leitet gemeinsam mit Predigern der Advent-Bewegung eine systematische Untersuchung gängiger christlicher Doktrinen und Endzeit-Berechnungen ein, wobei er seiner Meinung nach signifikante Irrtümer findet und die – aus seiner Sicht – neue Wahrheit entdeckt. Die Gruppe von Bibelforschern beginnt in Pennsylvania, systematisch die Bibel und die Bedeutung des Jahres 1914 in der Prophetie zu studieren. Später wird diese Bewegung als "Jehovas Zeugen" auftreten.

USA 1867-1877.png
Vereinigte Staaten von Amerika / Ohio

In den Schlachthöfen von Cincinnati in Ohio werden Fließbänder eingesetzt.

USA 1867-1877.png Großbritannien.png
Rugby.png
Vereinigte Staaten von Amerika / Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland / Dominion of Canada

Basierend auf Fußball und Rugby wird an der Ostküste der USA sowie in Kanada an Colleges entwickelt.

Großbritannien.png
Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland / Kolonie Neuseeland

Der zweite Krieg zwischen den Maori und den europäischen Einwanderern, die von den Ureinwohnern „die weißen Landdiebe“ genannt werden, geht nach zehn Jahren mit der endgültigen Niederlage der inzwischen stark dezimierten Eingeborenen zu Ende. Von etwa 100.000 Maori im Jahre 1860 leben noch rund 45.000.

Proximity
Home
Hier geht es zu den Ereignissen der Monate dieses Jahres

Chronik Januar 1870 / Februar 1870 / März 1870 / April 1870 / Mai 1870 / Juni 1870 / Juli 1870 / August 1870 / September 1870 / Oktober 1870 / November 1870 / Dezember 1870

Hier geht es zu den Ereignissen der Monate des nächsten Jahres
Chronik Januar 1871 / Februar 1871 / März 1871 / April 1871 / Mai 1871 / Juni 1871 / Juli 1871 / August 1871 / September 1871 / Oktober 1871 / November 1871 / Dezember 1871

Hier geht es zu den Ereignissen der Jahre...
Chronik 1872 / Chronik 1873 / Chronik 1874 / Chronik 1875 / Chronik 1876 / Chronik 1877 / Chronik 1878 / Chronik 1879 / Chronik 1880

Jahreschroniken
Länderchroniken anderer Staaten
Weblinks