Israel 1550 BC

Aus Oteripedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pixabay-Globus.jpg

ISRAEL

Die biblische Geschichte von Abraham bis Mose (VII. Teil)

1550 - 1501 BC



Home
Jahres-Chroniken
Länderchroniken
Die Lebenszeiten der Menschen der Bibel nach deren Überlieferung in diesem Zeitraum
Geburt Name Ende des irdischen Lebens Alter
1533 BC
Mirjam ibnat Amram
1407 BC
126 Jahre
1529 BC
Aaron ben Amram
1407 BC
122 Jahre
1526 BC
Mose ben Amram
1406 BC
120 Jahre
Hier geht es zu den Ereignissen der Jahre...
Geschehnisse der Bibel 1950-1951 BC / 1900-1851 BC / 1850-1801 BC
Ereignis
Fortlaufende Ereignisse

1534 BC
Name des Pharao Apopi I. (Apophis)
Name des Pharao Chamudi
Königreich Ägypten (Unterägypten)

Nach dem Tod des Pharao Apopi I. (Apophis), der seit 40 Jahren auf dem Thron saß, wird Chamudi neuer Pharao der Hyksos.

1533 BC
Königreich Ägypten (Unterägypten)

Die Israeliten, die im Exil in Unterägypten wohnen, haben sich in den letzten 300 Jahren so stark vermehrt, dass der neue Pharao Apopi I. (griech. Apophis) sie als Gefahr ansieht und sie zur Zwangsarbeit verpflichtet. Einer der Zwangsarbeiter ist Amram. Er und seine Frau Jochebed werden Eltern einer Tochter namens Mirjam. Nachzulesen in der Bibel im 2. Buch Mose, Kapitel 1 (mit Versangaben):

1 Und dies sind die Namen der Söhne Israels, die nach Ägypten kamen - mit Jakob kamen sie, jeder mit seinem Haus:
2 Ruben, Simeon, Levi und Juda;
3 Issaschar, Sebulon und Benjamin;
4 Dan und Naftali, Gad und Asser.
5 Und [die Zahl] aller Seelen, die von Jakob abstammten, betrug siebzig Seelen. Joseph aber war [schon] in Ägypten.
6 Und Joseph starb und alle seine Brüder und jene ganze Generation.
7 Die Söhne Israel aber waren fruchtbar und wimmelten und mehrten sich und wurden sehr, sehr stark, und das Land wurde voll von ihnen.
8 Da trat ein neuer König [die Herrschaft] über Ägypten an, der Joseph nicht [mehr] kannte.
9 Der sagte zu seinem Volk: Siehe, das Volk der Söhne Israel ist zahlreicher und stärker als wir.
10 Auf, lasst uns klug gegen es vorgehen, damit es sich nicht noch weiter vermehrt! Sonst könnte es geschehen, wenn Krieg ausbricht, dass es sich auch [noch] zu unseren Feinden schlägt und gegen uns kämpft und [dann] aus dem Land hinaufzieht.
11 Daher setzten sie Arbeitsaufseher über es, um es mit ihren Lastarbeiten zu drücken. Und es baute für den Pharao Vorratsstädte: Pitom und Ramses.
12 Aber je mehr sie es bedrückten, desto mehr nahm es zu; und so breitete es sich aus, so dass sie ein Grauen erfasste vor den Söhnen Israel.
13 Da zwangen die Ägypter die Söhne Israel mit Gewalt zur Arbeit
14 und machten ihnen das Leben bitter durch harte Arbeit an Lehm und an Ziegeln, und durch allerlei Arbeit auf dem Feld, mit all ihrer Arbeit, zu der sie sie mit Gewalt zwangen.

1530 BC
Königreich Ägypten (Unterägypten)

Dem levitischen Migrantenehepaar Amram und Jochebed wird in Ägypten der erste Sohn, Aaron, geboren. Aaron kommt aus der ägyptischen Sprache und bedeutet "Groß ist der Name (Gottes)". Im arabischen Sprachraum wird der Name als Harun überliefert.

1529 BC
Königreich Ägypten (Unterägypten)

Der Pharao Ahmose I. verschärft seine Maßnahmen gegen die seit 300 Jahren als Migranten in Ägypten lebenden Israeliten und verfügt, dass die männlichen Nachkommen von den Hebammen getötet werden sollen. Nachzulesen in der Bibel im 2. Buch Mose, Kapitel 1 (mit Versangaben):

15 Und der König von Ägypten sprach zu den hebräischen Hebammen, von denen die eine Schifra und die andere Pua hieß,
16 und sagte: Wenn ihr den Hebräerinnen bei der Geburt helft und bei der Entbindung seht, dass es ein Sohn ist, dann tötet ihn, wenn es aber eine Tochter ist, dann mag sie am Leben bleiben.
17 Aber weil die Hebammen Gott fürchteten, taten sie nicht, wie ihnen der König von Ägypten gesagt hatte, sondern liessen die Jungen am Leben.
18 Da rief der König von Ägypten die Hebammen [zu sich] und sagte zu ihnen: Warum habt ihr das getan, dass ihr die Jungen am Leben gelassen habt?
19 Die Hebammen antworteten dem Pharao: Ja, die hebräischen Frauen sind nicht wie die ägyptischen, denn sie sind kräftig; ehe die Hebamme zu ihnen kommt, haben sie [schon] geboren.
20 Und Gott tat den Hebammen Gutes, und das Volk vermehrte sich und wurde sehr stark.
21 Und weil die Hebammen Gott fürchteten, geschah es, dass er ihnen Nachkommen schenkte.
22 Da gebot der Pharao seinem ganzen Volk: Jeden Sohn, der geboren wird, sollt ihr in den Nil werfen, jede Tochter aber sollt ihr am Leben lassen!

1526 BC
Königreich Ägypten (Unterägypten)

Dem levitischen Migrantenehepaar Amram und Jochebed wird das dritte Kind, Mose, geboren. Da er dem Beschluss des Pharaos, dass alle israelischen neugeborenen Jungen nach der Geburt getötet werden sollen, zum Opfer fallen würde, findet die Familie Amram einen erstaunlichen Weg, sein Leben zu retten. Nachzulesen im 2. Buch Mose im 2. Kapitel:

1 Und ein Mann vom Haus Levi ging hin und nahm eine Tochter Levi [zur Frau].
2 Und die Frau wurde schwanger und gebar einen Sohn. Als sie sah, dass er schön war, verbarg sie ihn drei Monate [lang].
3 Und als sie ihn nicht länger verbergen konnte, nahm sie für ihn ein Kästchen aus Schilfrohr und verklebte es mit Asphalt und Pech, legte das Kind hinein und setzte es in das Schilf am Ufer des Nil.
4 Seine Schwester aber stellte sich in [einiger] Entfernung hin, um zu erfahren, was mit ihm geschehen würde.
5 Und die Tochter des Pharao ging hinab, um am Nil zu baden, während ihre Dienerinnen am Ufer des Nil hin und her gingen. Und sie sah das Kästchen mitten im Schilf und sandte ihre Magd hin und liess es holen.
6 Und als sie es geöffnet hatte, sah sie das Kind, und siehe, ein weinender Junge [lag darin]. Da hatte sie Mitleid mit ihm und sagte: Das ist [eins] von den Kindern der Hebräer.
7 Und seine Schwester sagte zur Tochter des Pharao: Soll ich hingehen und dir eine stillende Frau von den Hebräerinnen herbeirufen, damit sie das Kind für dich stillt?
8 Die Tochter des Pharao antwortete ihr: Geh hin! Da ging das Mädchen hin und rief die Mutter des Kindes herbei.
9 Und die Tochter des Pharao sagte zu ihr: Nimm dieses Kind mit und stille es für mich, dann werde ich [dir] deinen Lohn geben! Da nahm die Frau das Kind und stillte es.
10 Als aber das Kind gross geworden war, brachte sie es der Tochter des Pharao, und es wurde ihr zum Sohn. Und sie gab ihm den Namen Mose, indem sie sagte: Ich habe ihn ja aus dem Wasser gezogen.

1522 BC
Pharao Ahmose I.
Name des Hyksos-Pharao Chamudi
Königreich Ägypten (Unterägypten / Thebanisches Herrschaftsgebiet)

Im 18. Jahr seiner Herrschaft nimmt der Pharao des Thebanischen Herrschaftsgebietes Ahmose I. den von seinen Vorgängern begonnenen Kampf gegen die Hyksos wieder auf. Von Theben aus beginnt er, nach Norden vorzudringen und nimmt die Stadt Heliopolis ein. Kurze Zeit später erobert er die Grenzfestung Sile. Auf einem Verso eines Papyrus wird dokumentiert:

Jahr 11 (des Chamudi), 2. Monat des Schemu: Einnahme von Heliopolis, 1. Monat der Überschwemmungsjahreszeit (Achet), Tag 23: Der-aus-dem-Süden (Ahmose I.) stößt nach Sile vor. Tag 25 (oder 26) Wie man hört, wurde Sile eingenommen. Jahr 11, 1. Monat der Überschwemmungsjahreszeit, Geburtstag des Seth: Die Majestät dieser Gottheit schrie auf (das bedeutet Donner). Geburtstagsfest der Isis: Der Himmel machte Regen.

Es folgen langwierige Kämpfe und eine längere Belagerung der stark befestigten Hyksos-Hauptstadt Auaris im Ostdelta. Über die Kampfhandlungen gibt die Autobiographie des Offiziers Ahmose, Sohn der Ibana, Auskunft, die in seinem Felsengrab in el-Kab aufgezeichnet ist:

Als man die Stadt Auaris belagerte, da war ich tapfer zu Fuß vor seiner Majestät. Da wurde ich auf (dem Schiff) Erscheinen-(des-Königs)-in Memphis eingesetzt. Man kämpfte auf dem Wasser im Djedku-See von Auaris. Da ergriff ich (einen Feind) und ich brachte eine Hand, so dass man es dem königlichen Herold meldete. …Nun eroberte man Auaris. Ich brachte Beute von dort: einen Mann, drei Frauen, zusammen vier Personen.…

Die Einnahme von Auaris geschieht offenbar ohne größeren Widerstand, Chalmudi und die Hyksos ziehen sich daraufhin in ihr Stammland nach Vorderasien zurück. Ahmose I. folgt ihnen und belagert den Militärstützpunkt Scharuhen in Südpalästina und richtet sich auf eine lange Belagerungszeit ein. So endet die Herrschaft der Hyksos und ihres Pharao Chamudi und Ägypten ist unter Ahmose wieder zu einem "Neuen Reich" vereint. Der neue Pharao des vereinigten Ägyptens gibt bekannt, dass sein Sohn Amenhotep I. zum Mitherrscher berufen wird. Die Situation für das Volk Israel, das im Norden Ägyptens im Exil lebt, ändert sich durch die Übernahme der Herrschaft des Nordens des Landes durch den Pharao des Thebanischen Herrschaftsgebietes nicht, bis auf die Tatsache, dass der neue Herrscher und dessen Sohn in der Geschichte durch besonders zahlreiche Bauten, die sie in Auftrag geben, bekannt werden.

Kommentare/Anregungen
http://oteripedia.blogspot.co.uk/
Weblinks
"Biblische Geschichte von Abraham bis Mose"
Israel 1850-1551 BC / 1550-1501 BC / 1500-1451 BC / 1450-1406 BC
1406 - 1010 BC
Judikat Israel 1410-1001 / 1400-1351 / 1350-1301 / 1300-1251 / 1250-1201 / 1200-1151 / 1150-1101 / 1100-1051 / 1050-1010
1010 - 931 BC
Königreich Israel 1010-1001 BC / 1000-951 BC / 950-931 BC
931-605 BC
Assyrisches Reich
ab 586 BC
Übersicht über die weitere Geschichte Israels